Transportkette

(weitergeleitet von Zubringerverkehr)

 
Prof. Dr. Winfried Krieger
Prof. Dr. Winfried Krieger
Gründer und Geschäftsführer
 
GEPRÜFTES WISSEN
Über 150 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
 
Definition

Verkehrskette, Reisekette; nach DIN 30 780 eine „Folge von technisch und organisatorisch miteinander verknüpften Vorgängen, bei denen Personen oder Güter von einer Quelle zu einem Ziel bewegt werden”.

1. Funktionale Transportkette: Abfolge von Transporten, Zwischenlagerungen und Umsteige- oder Umlagevorgängen. Eingliedrig, wenn außer dem ersten Einsteige- bzw. -ladevorgang und dem letzten Aussteige- bzw. -ladevorgang kein Umsteigen bzw. Umladen erforderlich ist; andernfalls mehrgliedrig (gebrochener Verkehr). Beim Umladen ohne die Auflösung von Ladeeinheiten liegt kombinierter Verkehr vor.

2. Institutionale Transportkette: Zusammenfassung der an einer funktionalen Transportkette beteiligten Betriebe, die im Werkverkehr oder als Dienstleister einen oder mehrere Prozessschritte der Transportkette ausführen.

3. Dokumentationskette: Datenkommunikation zur Steuerung und Registrierung der Vorgänge in einer Transportkette mittels Papierbelegen, elektronischer Informationsträger oder Netztechnologien.

4. Transportphasen: Phasen der Beförderung von Personen und Gütern: a) Vorlauf (Zubringerverkehr) von den verschiedenen Quellen zu einer Sammelstation (z.B. Bahnhof, Hafen, Flughafen); b) Hauptlauf zu einer Verteilstation; c) Nachlauf zum Erreichen der einzelnen Ziele. Die gemeinsame Beförderung einer möglichst großen Personenzahl bzw. Gütermenge in einem möglichst langen Hauptlauf zwischen Quellen und Zielen dient der Senkung der Beförderungskosten je Person bzw. Gütereinheit wegen der dadurch erzielbaren Economies of Scale.

 
Suche in der E-Bibliothek für Professionals
Sachgebiete
 
 
Mehr zur Definition
 
Bücher (versandkostenfrei von springer.com)
Statistik (von statista.com)
Umsatz mit Supply Chain Management Software
Umsatz mit Supply Chain Management Software von 2008 bis 2010 nach Anbieter (in Millionen US-Dollar)
Statistik: Umsatz mit Supply Chain Management Software
(Kostenpflichtige Statistik)