Sichtwechsel

 
 
GEPRÜFTES WISSEN
Über 150 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
 
Definition
Wechsel, der bei Vorlage (bei Sicht) einzulösen ist (Art 34 I WG). Dies ist immer dann der Fall, wenn ein entsprechender Vermerk (bei Sicht oder auf Sicht) angebracht wurde oder die Angabe der Verfallzeit fehlt. Das Wechselgesetz sieht vier Möglichkeiten für die Angabe der Verfallzeit vor (Art 33 I WG): a) auf Sicht (Sichtwechsel);
b) auf eine bestimmte Zeit nach Sicht (Nachsichtwechsel - z.B.: 14 Tage nach Sicht);–
c) auf eine bestimmte Zeit nach der Ausstellung (Datowechsel - z.B.: 3 Monate dato);

d) auf einen bestimmten Tag (Tagwechsel).

Sichtwechsel werden insbes. im Zusammenhang mit Bürgschaftskrediten ausgestellt. Falls der Hauptschuldner seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt, wird der Wechsel dem Bürgen (Bezogener) vorgelegt, wodurch der Wechsel sofort zur Zahlung fällig wird.
 
Suche in der E-Bibliothek für Professionals
Sachgebiete
 
 
Mehr zur Definition
 
Bücher (versandkostenfrei von springer.com)
Statistik (von statista.com)
Bilanzsumme der größten Banken in Europa
Bilanzsumme der größten europäischen Banken im Jahr 2011 (in Milliarden Euro)
Statistik: Bilanzsumme der größten Banken in Europa
(Kostenpflichtige Statistik)