Pipeline-Effekt

 
Prof. Dr. Alexander Hennig
Prof. Dr. Alexander Hennig
Professor für Handelsmanagement
 
GEPRÜFTES WISSEN
Über 150 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
 
Definition
Kurzerklärung:

Lagerbestand im Handel ohne entsprechende Abverkäufe

Ausführliche Erklärung:

Lagerbestand im Handel, dem (noch) nicht entsprechende Abverkäufe an den Letztverbraucher gegenüberstehen. Der Pipeline-Effekt kann einen Umsatzerfolg vortäuschen, der in dieser Höhe nicht gegeben ist.

Vgl. auch Absatzmarktforschung.

 
Suche in der E-Bibliothek für Professionals
Sachgebiete
 
 
Mehr zur Definition
 
Bücher (versandkostenfrei von springer.com)
Statistik (von statista.com)
Umsatz des Großhandels in Deutschland
Umsatz des deutschen Großhandels von 2001 bis 2011 (in Milliarden Euro)
Statistik: Umsatz des Großhandels in Deutschland
(Kostenpflichtige Statistik)