Paneleffekt

(weitergeleitet von Overreporting)

 
Prof. Dr. Klaus Wübbenhorst
Prof. Dr. Klaus Wübbenhorst
Vorsitzender des Vorstands
 
GEPRÜFTES WISSEN
Über 150 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
 
Definition

Beeinträchtigung der Aussagekraft der Ergebnisse einer Panelbefragung dadurch, dass die Panelteilnehmer unter dem Einfluss der Teilnahme am Panel ihr Verhalten ändern. Folgende Effekte sind möglich: Ermüdungserscheinungen (falsche Angaben infolge Nachlässigkeit), Overreporting (Angabe von mehr Käufen als tatsächlich getätigt wurden), Checklist-Effekt (die auf dem Berichtsbogen angegebenen Warengruppen animieren zum Kauf) und das stärkere Bewusstwerden der Einkaufstätigkeit beim Panelteilnehmer. Damit wird die Repräsentanz des Panels verändert, das Ergebnis ist also nicht mehr allgemeingültig. Der Paneleffekt entfällt weitgehend bei Haushaltspanel mit Scanner-Technologie (Scanner-Haushaltspanel).

 
Suche in der E-Bibliothek für Professionals
Sachgebiete
 
 
Mehr zur Definition
 
Bücher (versandkostenfrei von springer.com)
Statistik (von statista.com)
Umsatz mit Marktforschung in Deutschland
Umsatz der Markt- und Sozialforschungsinstitute des ADM-Verbands in Deutschland von 1986 bis 2010 (in Millionen Euro)
Statistik: Umsatz mit Marktforschung in Deutschland
(Kostenpflichtige Statistik)