Mikroökonometrie

 
PD Dr. Benjamin R. Auer
PD Dr. Benjamin R. Auer
Research Affiliate
Prof. Dr. Horst Rottmann
Prof. Dr. Horst Rottmann
Professor für Volkswirtschaftslehre, Finanzmärkte und Statistik
 
GEPRÜFTES WISSEN
Über 150 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
 
Definition
Bereich der Ökonometrie, der sich speziell mit der Schätzung und Analyse von Modellen auf der Basis von Individualdaten (ökonometrische Mikromodelle) beschäftigt. Häufig sind die erklärten Variablen (Variable, endogene) von qualitativer Natur (binäre oder ordinale Variablen, vgl. z.B. Probit- oder Logit-Modell für binäre Daten) oder begrenzt abhängig (vgl. z.B. Tobit-Modell). Es werden i.d.R. Querschnittsdaten zugrunde gelegt. Oft wird zusätzlich auch die Paneldatenökonometrie (Paneldaten und Paneldatenmodelle) als Teil der Mikroökonometrie betrachtet.
 
Suche in der E-Bibliothek für Professionals
Sachgebiete
 
 
Mehr zur Definition
 
Bücher (versandkostenfrei von springer.com)
Statistik (von statista.com)
Einstiegsgehalt von BWL-Studenten
Bruttoeinstiegsgehälter von BWL-Absolventen nach Funktion im Unternehmen in Deutschland im Jahr 2011
Statistik: Einstiegsgehalt von BWL-Studenten
(Kostenpflichtige Statistik)