Mieterhöhung

 
GEPRÜFTES WISSEN
Über 150 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
 
Definition
Kurzerklärung:

Die Regelungen über die Miethöhe bei Wohnraum ermöglichen es dem Vermieter, als Ausgleich für die erschwerte Möglichkeit zur Kündigung Mieterhöhung während eines laufenden Mietverhältnisses durchzusetzen.

Ausführliche Erklärung:

1. Allgemeines: Die Regelungen über die Miethöhe bei Wohnraum (§§ 557–561 BGB) ermöglichen es dem Vermieter, als Ausgleich für die erschwerte Möglichkeit zur Kündigung Mieterhöhung während eines laufenden Mietverhältnisses durchzusetzen.

2. Formen: Die Mieterhöhung kann vertraglich ausgeschlossen werden. Neben einer vertraglichen Mieterhöhung, v.a. einer künftigen Erhöhungen durch Staffelmiete und Indexmiete, kann der Vermieter in folgenden gesetzlichen Fällen die Zustimmung des Mieters zur Mieterhöhung durch Erklärung in Textform durchsetzen: a) Ortsübliche Vergleichsmiete: Die Miete ist seit 15 Monaten unverändert und liegt unter der ortsüblichen Vergleichsmiete, die anhand eines Mietspiegels oder Mietdatenbank (§ 558e BGB) zu berechnen ist. Grundsätzlich ist die Mieterhöhung bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete durch eine Kappungsgrenze von 20 Prozent in drei Jahren beschränkt.

b) Modernisierungsmaßnahmen: Der Vermieter führt bauliche Maßnahmen durch, die
(1) den Gebrauchswert der Mietsache bzw. die allg. Wohnverhältnisse nachhaltig verbessern,
(2) nachhaltig Energie oder Wasser einsparen, oder
(3) auf vom Vermieter unverschuldeten Umständen beruhen. Der jährliche Mietzins kann dann um 11 Prozent der für die Wohnung aufgewendeten Kosten erhöht werden (§ 559 BGB).

c) Betriebskosten: Erhöhungen der Betriebskosten kann der Vermieter anteilig auf den Mieter umlegen, soweit dies im Mietvertrag vereinbart wurde.

 
Suche in der E-Bibliothek für Professionals
Sachgebiete
 
 
Mehr zur Definition
 
Bücher (versandkostenfrei von springer.com)
Statistik (von statista.com)
Steuerfreie Schenkungen in Deutschland
Höhe der steuerfrei verschenkbaren Beträge in Deutschland nach Empfänger (in Euro)
Statistik: Steuerfreie Schenkungen in Deutschland