Marktkapitalisierung

(weitergeleitet von Börsenkapitalisierung)

 
Dr. Cordula Heldt
Dr. Cordula Heldt
Referentin und Rechtsanwältin
 
GEPRÜFTES WISSEN
Über 150 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
 
Definition

Börsenkapitalisierung; die mit dem Aktienkurs bewertete Anzahl der börsennotierten Aktien einer Aktiengesellschaft. Im Zusammenhang mit der Bildung von Kursindizes wird auch umgekehrt von einer Wichtung der Aktienkurse mit der Anzahl der börsennotierten Aktien gesprochen. Sie bewirkt, dass neben der Höhe des Aktienkurses auch der Umfang des börsennotierten Grundkapitals den Anteil einer Aktiengesellschaft am Indexstand bestimmt. Der Kurswert der inländischen börsennotierten AGs in Deutschland betrug im Jahre 2007 ca. 2.105.000 Mio. US-Dollar. Zum Vergleich: die Marktkapitalisierung an der New York Stock Exchange (NYSE) betrug ca. 15.650.000 Mio. US-Dollar.

Vgl. auch Deutscher Aktienindex (DAX).

 
Suche in der E-Bibliothek für Professionals
Sachgebiete
 
 
Mehr zur Definition
 
Bücher (versandkostenfrei von springer.com)
Statistik (von statista.com)
Anzahl der Aktionäre in Deutschland
Anzahl der Aktionäre in Deutschland von 1988 bis 2011 (in 1.000)
Statistik: Anzahl der Aktionäre in Deutschland
(Kostenpflichtige Statistik)