kirchliche Zwecke

 
Dr. Norbert Dautzenberg
Dr. Norbert Dautzenberg
Verwalter einer Professur für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
 
GEPRÜFTES WISSEN
Über 150 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
 
Definition

steuerlicher Begriff für die Zweckbestimmung von Spenden. Kirchliche Zwecke begründen (wie auch gemeinnützige Zwecke) bei der steuerlichen Einkommensermittlung Abzugsfähigkeit der geleisteten Beträge als Sonderausgaben (Betriebsausgaben bei Körperschaften), wenn als Zweck die unmittelbare und ausschließliche Förderung einer Religionsgemeinschaft des öffentlichen Rechts erkennbar ist. Die Abzugsfähigkeit unterliegt jedoch Beschränkungen im Rahmen von Höchstbeträgen.

 
Suche in der E-Bibliothek für Professionals
Sachgebiete
 
 
Mehr zur Definition
 
Bücher (versandkostenfrei von springer.com)
Book w. online files/update: 44.99 EUR
Statistik (von statista.com)
Einnahmen aus der Gewerbesteuer in Deutschland
Einnahmen aus der Gewerbesteuer in Deutschland von 1999 bis 2010 (in Milliarden Euro)
Statistik: Einnahmen aus der Gewerbesteuer in Deutschland