Güter

 
Dr. Carsten Weerth
Dr. Carsten Weerth
Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management
 
GEPRÜFTES WISSEN
Über 150 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
 
Definition

Begriff des dt. Außenwirtschaftsrechts.

Legaldefinition in § 2 XIII AWG n. F.: Güter sind nach Satz 1 Waren (§ 2 XXII AWG n. F.), Software und Technologie. Satz 2 bestimmt den Begriff Technologie näher: Technologie i.S.d. AWG umfasst auch Unterlagen zur Fertigung von Waren oder von Teilen dieser Waren. Der außenwirtschaftsrechtliche Begriff der Güter unterscheidet sich von der volkswirtschaftlichen Definition für GutWaren (§ 2 XXII AWG n. F.) sind alle beweglichen Sachen (§ 90 BGB) und Elektrizität aber keine Wertpapiere und Zahlungsmittel.

Beispiel zur Abgrenzung: Wertpapiere, Zahlungsmittel sowie Luft oder Wasser sind nach der volkswirtschaftlichen Definition Güter. Nach der außenwirtschaftsrechtlichen Definition sind es weder Waren noch Güter. Der außenwirtschaftsrechtliche Güter-Begriff umfasst den Waren-Begriff und erweitert ihn um Software und Technologie.

 
Suche in der E-Bibliothek für Professionals
Sachgebiete
 
 
Mehr zur Definition
 
Bücher (versandkostenfrei von springer.com)
Statistik (von statista.com)
Anzahl der Gerichte in Deutschland
Anzahl der Gerichte in Deutschland nach Gerichtsart (Stand: 01.01.2011)
Statistik: Anzahl der Gerichte in Deutschland
(Kostenpflichtige Statistik)