Durchlässigkeit

 
Prof. Dr. Josef Schmid
Prof. Dr. Josef Schmid
hauptamtlicher Dekan der WiSo-Fakultät
Dr. Johannes Klenk
Dr. Johannes Klenk
Forschungsmanager
 
GEPRÜFTES WISSEN
Über 150 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
 
Definition

Der Begriff der Durchlässigkeit im Bildungssystem steht in der politischen Debatte in enger Beziehung zur Bildungsmobilität. Durchlässigkeit wird überwiegend in der Bedeutung strukturell geringer Hindernisse für vorwiegend horizontale Veränderungen im Bildungssystem gebraucht, wie z.B. im Zusammenhang mit dem Hochschulzugang beruflich Qualifizierter ohne formale Hochschulzugangsberechtigung. Durchlässigkeit zählt zu den erklärten Zielen unterschiedlicher bildungspolitischer Reformbemühungen der letzten Jahre, wie z.B. des Europäischen und Deutschen Qualifikationsrahmens.

 
Suche in der E-Bibliothek für Professionals
Sachgebiete
 
 
Mehr zur Definition
 
Bücher (versandkostenfrei von springer.com)
Statistik (von statista.com)
Schulbildung in Deutschland
Deutsche Bevölkerung nach Bildungsabschlüssen im Jahr 2010 (in 1.000)
Statistik: Schulbildung in Deutschland