Aufkommenselastizität

 
Prof. Dr. Wolfgang Eggert
Prof. Dr. Wolfgang Eggert
Lehrstuhlinhaber des Instituts für Wirtschaftstheorie und Finanzwissenschaft
Steffen Minter
Steffen Minter
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
 
GEPRÜFTES WISSEN
Über 150 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
 
Definition

Verhältnis zwischen der relativen Aufkommensänderung einer Steuer bzw. des gesamten Steueraufkommens und der relativen Änderung des Nationaleinkommens. Ist die Aufkommenselastizität =1, steigen das Nationaleinkommen und das Steueraufkommen mit derselben Rate. Ist die Aufkommenselastizität >1 (<1) steigt das Steueraufkommen mehr an (weniger) als das Nationaleinkommen. Ein Wert von Aufkommenselastizität < 0 bedeutet, dass das Steueraufkommen abnimmt (zunimmt), wenn das Nationaleinkommen wächst (schrumpft). Auch die Steuertarifform beeinflusst die Aufkommenselastizität.

 
Suche in der E-Bibliothek für Professionals
Sachgebiete
 
 
Mehr zur Definition
 
Bücher (versandkostenfrei von springer.com)
Statistik (von statista.com)
Finanzierungssaldo des Bundes
Finanzierungssaldo des Bundeshaushalts von 1969 bis 2012 (in Milliarden Euro)
Statistik: Finanzierungssaldo des Bundes
(Kostenpflichtige Statistik)