Prof. Dr. Stefan Grösser

Prof. Dr. Stefan Grösser

Berner Fachhochschule,
Professor for Strategic Management and Organization
  • Studiendekan Bachelor in Wirtschaftsingenieurwesen der Berner Fachhochschule
  • Leiter Forschungsgruppe Business Ecosystem Management der Berner Fachhochschule
  • Leiter der Master-Vertiefungsrichtung Business Engineering and Production, Master of Science in Engineering
  • Leiter System Dynamics Forschungsgruppe, Universität St. Gallen
  • Stv. Leiter des Forschungszentrums „Energiespeicherung“ der Berner Fachhochschule
  • Gastprofessor für Forschungsmethoden, Heilbronn University Graduate School
Profil
Kurzvita

Stefan N. Groesser ist Professor für Strategisches Management und Organisation, Studiendekan für Wirtschaftsingenieurwesen, Leiter der Forschungsgruppe "Business Ecosystem Management“ und stellvertretender Leiter des Forschungszentrum "Energiespeicherung" an der Berner Fachhochschule. Darüber hinaus ist er Lehrbeauftragter für strategisches Management und Systemdynamik an der Universität St. Gallen und war Gastwissenschaftler an der System Dynamics Group an der Sloan School des MIT. Er hat Abschlüsse von der Universität Stuttgart, Deutschland, in Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftswissenschaften und von der Universität Bergen, Norwegen, in Systemdynamik. Er promovierte an der Universität St. Gallen. Zu den Forschungsinteressen von Stefan gehören strategisches Management, Geschäftsmodelle, mentale Modelle und Simulationsmethoden.

Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte

Strategisches Management, Simulationsforschung, strategische Prozessforschung

Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Die Makroökonomik betrachtet als Wissenschaft von den gesamtwirtschaftlichen Vorgängen die Volkswirtschaft als Ganzes, indem sie gleichartige Wirtschaftssubjekte zu Sektoren (wie Haushaltssektor, Unternehmenssektor) zusammenfasst und ihre ökonomischen Aktivitäten in Form von Aggregatvariablen (wie gesamtwirtschaftlicher Konsum oder gesamtwirtschaftliches Güterangebot) darstellt. Demzufolge untersucht ... mehr
von  Prof. Dr. Hans-Werner Wohltmann
Unter einer strategischen Planung wird die Institutionalisierung eines umfassenden Prozesses verstanden, um zu entscheiden, in welche Richtung sich ein Unternehmen (oder ein Teilbereich des Unternehmens) entwickeln soll, d.h. welche Erfolgspotenziale es nutzen und ausschöpfen sollte, und welchen Weg in Form ... mehr
von  Prof. Dr. Günter Müller-Stewens