Prof. Dr. Horst Rottmann

Prof. Dr. Horst Rottmann

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Amberg-Weiden,
Professor für Volkswirtschaftslehre, Finanzmärkte und Statistik
  • seit 10/2004: Forschungsprofessor am ifo Institut für empirische Wirtschaftsforschung in München, Bereich Konjunktur und Finanzmärkte.
  • Gutachter und Berater für verschiedene Institutionen und Unternehmen.

 

Profil
Kurzvita
  • 10/1985 - 11/1990: Studium der Volkwirtschaftslehre an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 03/1991 - 03/1994: Wissenschaftlicher Mitarbeiter des DFG Schwerpunktprogramms „Marktstruktur und gesamtwirtschaftliche Entwicklung" bei Prof. Dr. Bernhard Gahlen an der Universität Augsburg
  • 04/1994 - 09/1995: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg
  • 10/1995 - 09/1999: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am ifo Institut für  Wirtschaftsforschung an der Universität München
  • seit 09/1999: Professor für Volkswirtschaftslehre, Finanzmärkte und Statistik am Fachbereich Betriebswirtschaftslehre der HAW Amberg-Weiden.
Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte
  • Arbeitsmarktforschung
  • Empirische Analysen der Finanzmärkte
  • Angewandte Ökonometrie
  • Produktivitäts- und Innovationsforschung.
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Die Makroökonomik betrachtet als Wissenschaft von den gesamtwirtschaftlichen Vorgängen die Volkswirtschaft als Ganzes, indem sie gleichartige Wirtschaftssubjekte zu Sektoren (wie Haushaltssektor, Unternehmenssektor) zusammenfasst und ihre ökonomischen Aktivitäten in Form von Aggregatvariablen (wie gesamtwirtschaftlicher Konsum oder gesamtwirtschaftliches Güterangebot) darstellt. Demzufolge untersucht ... mehr
von  Prof. Dr. Hans-Werner Wohltmann
Unter einer strategischen Planung wird die Institutionalisierung eines umfassenden Prozesses verstanden, um zu entscheiden, in welche Richtung sich ein Unternehmen (oder ein Teilbereich des Unternehmens) entwickeln soll, d.h. welche Erfolgspotenziale es nutzen und ausschöpfen sollte, und welchen Weg in Form ... mehr
von  Prof. Dr. Günter Müller-Stewens