Prof. Dr. habil. Stephan Schöning

Prof. Dr. habil. Stephan Schöning

SRH Hochschule Heidelberg Campus Calw,
Professur für Allgemeine BWL und Finanzen,
  • Regelmäßiger DAAD-Gastdozent an der Marmara Universität Istanbul
  • Gutachter für die SKVC (staatliche litauische Akkreditierungsagentur) und die AQA Österreichischen Qualitätssicherungsagentur
  • Vorsitzender des FACT-Center – Center for Finance, Accounting, Controlling and Taxation e.V.
Profil
Kurzvita
  • Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Bank für Gemeinwirtschaft AG Hamburg
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hamburg
  • Promotion an der Georg-August-Universität Göttingen
  • Habilitation an der Leuphana Universität Lüneburg
  • Tätigkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Hoch­schul­assistent an den Lehrstühlen für Banken und Finanzen der Universitäten Hamburg, Hannover und Lüneburg
Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte

Die Aktivitäten des Lehrstuhls sind darauf ausgerichtet, eine anwendungsbezogene Lehre und Forschung an der Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis anzubieten. Eckpunkte des Forschungs- und Lehrkonzepts sind die doppelte Verzahnung und die doppelte Integration. Im Rahmen der doppelten Verzahnung wird eine hochwertige Forschung als Basis für hochwertige aktuelle Lehre gesehen, die wiederum als Grundlage für zukünftige hochwertige Forschung dient. Die doppelte Integration strebt an, einerseits die Lehre und Forschung als Input für die Nutzung bzw. Anwendung in der Praxis zu sehen und andererseits Problemfelder bzw. Herausforderungen der Praxis als Input für anwendungsbezogene, theoriebegleitete Forschung aufzunehmen.

Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls sind

  • Strategisches Bankmanagement
  • Regulierung von Kreditinstituten und Finanzdienstleistungsinstituten
  • Ertrags- und Risikomanagement von Banken
  • Bankmarketing
  • Liquiditäts- und Risikomanagement in Unternehmen
  • Unternehmensfinanzierung, speziell von KMU
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
I. Charakterisierung: 1. Begriff Der Begriff des Nonprofit Managements (auch als Not-for-Profit Management oder NPO-Management bezeichnet) beinhaltet das Management von Nonprofit-Organisationen (NPO). Dazu gehört dementsprechend die Anwendung des betriebswirtschaftlichen Instrumentariums auf die spezifischen Problemstellungen, Rahmenbedingungen und vielfältigen Besonderheiten von NPO. ... mehr
von  Prof. Dr. Bernd Helmig
Die Regulierung der Rechnungslegung war lange Zeit eine Staatsaufgabe und damit von vielfältigen nationalen Besonderheiten geprägt. Die folglich international wenig vergleichbaren Rechnungslegungsdaten behinderten somit das Zusammenwachsen der Kapitalmärkte.
von  Prof. Dr. Bernhard Pellens, Prof. Dr. Thorsten Sellhorn, Dipl. Ök. Torben Rüthers