Prof. Dr. Eberhard Feess

Prof. Dr. Eberhard Feess

Frankfurt School of Finance and Management,
Professor für Volkswirtschaftslehre
Profil
Kurzvita

Diplome in Soziologie und Volkswirtschaftslehre an der Johann Wolfgang Goethe Universität 1986 und 1987,
Promotion in Soziologie 1988, Habilitation 1993 in Frankfurt
Von 1994-1996 Professor für Wettbewerbstheorie an der European Business School,
Von 1996-2001 Professor für Law&Economics an der Johann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt.
Seit 2000 zusätzlich assoziierter Professor an der Massey University, Auckland, Neuseeland.
Von 2001-2008 Professor für Mikroökonomie an der RTWH Aachen
Seit 2008 an der Frankfurt School of Finance and Management.

Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte

Law&Economics, Wettbewerbstheorie und –politik, Gesundheitsökonomie und Sportökonomie.

Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Die Makroökonomik betrachtet als Wissenschaft von den gesamtwirtschaftlichen Vorgängen die Volkswirtschaft als Ganzes, indem sie gleichartige Wirtschaftssubjekte zu Sektoren (wie Haushaltssektor, Unternehmenssektor) zusammenfasst und ihre ökonomischen Aktivitäten in Form von Aggregatvariablen (wie gesamtwirtschaftlicher Konsum oder gesamtwirtschaftliches Güterangebot) darstellt. Demzufolge untersucht ... mehr
von  Prof. Dr. Hans-Werner Wohltmann
Unter einer strategischen Planung wird die Institutionalisierung eines umfassenden Prozesses verstanden, um zu entscheiden, in welche Richtung sich ein Unternehmen (oder ein Teilbereich des Unternehmens) entwickeln soll, d.h. welche Erfolgspotenziale es nutzen und ausschöpfen sollte, und welchen Weg in Form ... mehr
von  Prof. Dr. Günter Müller-Stewens