Dr. Christoph Siepermann

Dr. Christoph Siepermann

Universität Ulm, Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften,
Professurvertreter
Profil
Kurzvita
  • Geboren 1968 in Bochum
  • 1988-1995: Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an den Universitäten Dortmund und Essen
  • 1995: Diplom (Dipl.-Kfm., Universität Dortmund)
  • 1996-1999: Tätigkeit als Controller und Geschäftsführungsassistent im Krankenhaus
  • 1999-2004: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Produktionswirtschaft und Logistik des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität Kassel
  • 2004: Promotion zum Dr. rer. pol. zu Fragen der Krankenhauslogistik an der Universität Kassel
  • 2004-2011: Wissenschaftlicher Assistent am Fachgebiet Produktionswirtschaft und Logistik des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität Kassel
  • 2009/10: Lehrstuhlvertreter für Produktionswirtschaft und Industriebetriebslehre an der Mercator School of Management der Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg
  • 2011-2013: Lehrstuhlvertreter für Kostenrechnung und Controlling an der Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften der Universität Ulm
  • Seit 2013: Professor für BWL mit den Schwerpunkten Produktionswirtschaft und Logistik sowie Kostenrechnung und Controlling an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Campus Sigmaringen
Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte

Logistik- und Supply Chain Controlling, Krankenhausmanagement und -controlling, E-Learning in Produktion, Logistik und Kostenrechnung

Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
I. Charakterisierung: 1. Begriff Der Begriff des Nonprofit Managements (auch als Not-for-Profit Management oder NPO-Management bezeichnet) beinhaltet das Management von Nonprofit-Organisationen (NPO). Dazu gehört dementsprechend die Anwendung des betriebswirtschaftlichen Instrumentariums auf die spezifischen Problemstellungen, Rahmenbedingungen und vielfältigen Besonderheiten von NPO. ... mehr
von  Prof. Dr. Bernd Helmig
Die Regulierung der Rechnungslegung war lange Zeit eine Staatsaufgabe und damit von vielfältigen nationalen Besonderheiten geprägt. Die folglich international wenig vergleichbaren Rechnungslegungsdaten behinderten somit das Zusammenwachsen der Kapitalmärkte.
von  Prof. Dr. Bernhard Pellens, Prof. Dr. Thorsten Sellhorn, Dipl. Ök. Torben Rüthers